Wettbewerb

Beton-Art-Award startet in eine neue Runde

Die zahlreichen fantasievollen Kunstwerke der Wettbewerbsrunde 2019 haben erneut gezeigt, dass Beton mehr sein kann als nur grauer Werkstoff auf Baustellen. Beim Beton-Art-Award experimentieren Schülerinnen und Schüler mit dem Werkstoff Beton und kreieren dabei tolle Kunstwerke. 

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-11 aller weiterführenden Schulen.

Die Anmeldung ist laufend möglich:

Nach der Anmeldung zum Wettbewerb per Mail oder Fax wird der betreuenden Lehrkraft das Unterrichtsmaterial zugesandt. Die ersten 500 Teams bekommen darüber hinaus einen Betonbaukasten mit 10 kg Trockenbeton in einem Eimer. Der Versand des Betonsets erfolgt ab Dezember 2019 solange der Vorrat reicht.

Wenn Sie als Lehrkraft das Unterrichtsmaterial und mit etwas Glück auch den Betonbaukasten erhalten haben, kann es losgehen! Bis zum 30. April 2020 haben die Schülerinnen und Schüler Zeit, eine Idee für ein Kunstwerk aus Beton umzusetzen. Wie das am besten gelingt, erklärt das Unterrichtsmaterial Schritt für Schritt – vom Anrühren des Zements bis zum Lösen aus der Gussform.

Die Schülerinnen und Schüler machen Fotos ihres Kunstwerks und schreiben einen kurzen Text dazu. Auf unserer Einreichplattform lädt die betreuende Lehrkraft Bilder und Text hoch. Dann heißt es Daumen drücken, denn nachdem eine fachkundige Jury aus allen Einsendungen die drei besten ausgewählt hat, wird das Siegerteam mit 1.000 € belohnt, die Beton-Arbeiten auf den Plätzen zwei und drei werden mit 300 € bzw. 200 € prämiert.

Wir freuen uns schon auf viele neue kreative Betonkunstwerke und sind uns sicher: Das wird auch dieses Jahr keine leichte Entscheidung! Allen Kunstwerken sieht man die Arbeit und die Leidenschaft an, mit der die Schülerinnen und Schüler ihr Kunstwerk umgesetzt haben. Daher bekommen alle teilnehmenden Teams auf jeden Fall eine Urkunde.